Richtig streiten
Performance

Ein Format inspiriert von den großen Gerichtsplädoyers des amerikanischen Films. Sechs kontroverse Plädoyers zwischen der Berliner Mediatorin Anne-Ruth Moltmann-Willisch und dem Vorarlberger Anwalt Ekkehard Bechtold. Kommentiert vom neutralen Schweizer Klarinettisten Claudio Puntin.

Wer hat die bessere Methode Recht zu finden: Mediation oder Anwaltliche Vertretung? Ein Streit über den Streit. Ein Disput über die besten Haltungen und Spielregeln, um Recht, im besten Fall Gerechtigkeit zu finden. Eine Eskalationsdramaturgie mit immer kürzer werdenden realen und natürlich ungeprobten Plädoyer-Duellen. Das Publikum sieht das Timing und stimmt zum Schluss ab.

Aufführungsort: Schwurgerichtssaal des Vorarlberger Landesgerichts in Feldkirch. Ein ausverkaufter Abend voller brillanter Rhetorik.

Konzept: Hans-Joachim Gögl mit Folkert Uhde
Montforter Zwischentöne, Schwerpunkt »streiten«, Sommer 2015