Das Begräbnis der Fakten - Livestream

Totenrede der Journalistin Alexandra Föderl-Schmid

Sonntag, 06. November, 18 bis 19.30 Uhr,
Im Livestream auf monzwi.at
Freier Eintritt


Ein Nachruf auf die Wahrheit
Totenrede: Die Journalistin Alexandra Föderl-Schmid.
Musik: Trio Opus 3 mit Werken von Beethoven, Mozart, Alfred Schnittke und Sofia Gubaidulina
Raumgestaltung: Arch. Ulli Grassmann, Baumschlager Eberle Architekten
Lesung: Nico Raschner

»Die Meinung ist frei, aber Fakten sind heilig.« Dieses Zitat von C.P. Scott steht bis heute als Motto über der Meinungsseite der englischen Tageszeitung The Guardian.

2017 sprach die Beraterin des amerikanischen Präsidenten Donald Trump, Kellyanne Conway zum ersten Mal von »Alternativen Fakten«, als sie darauf hingewiesen wurde, dass das Weiße Haus nachweisbar falsche Angaben über die Zuschaueranzahl bei Trumps Amtseinführung gemacht hatte.

Eine Haltung, der wir in der Kriegspropaganda laufend begegnen, aber auch in der Debatte um die Corona-Maßnahmen. Bei diesem giftigen Phänomen geht es nicht um »Fake News«, also um Falschinformationen. Auch nicht um andere Meinungen, Bewertungen oder Interpretationen eines Sachverhalts, sondern um die Leugnung von Gezähltem, Gewogenem, Abgemessenem, Nachgerechnetem – also von nachprüfbarer Wirklichkeit. Das Ende des gesellschaftlichen Konsens, was Fakten sind, stellt die Wahrheit als solche infrage und entzieht dem Diskurs in einer Demokratie den gemeinsamen Boden der Tatsachen.

Die Montforter Zwischentöne bedanken sich bei der Zumtobel Group für die Unterstützung der Lichtgestaltung sehr herzlich!

Das Begräbnis der Fakten wird hier live gestreamt: